5.000 Seiten Finnland-Info   -  

Sport in Finnland

 

Die finnische Olympiamannschaft in Turin 2006


   


| Finnischer Sport | Allgemeines | Doping | Extremsportler | Finnischer Fussball | Leichtathleten | Mannschaftssportler | Motorsport | Skispringer | Sondersportarten | Sonstige | Stadien | Olympia Turin 2006 | Olympia 2010 Vancouver | Olympia 2012 London | Olympia 2014 Sotschi | Olympia Pyeongchang 2018 | Wintersport | Wintersportorte |

| 11.02. | 12.02. | 13.02. | 14.02. | 15.02. | 16.02. | 17.02. | 18.02. | 19.02. | 20.02. | 21.02. | 22.02. | 23.02. | 24.02. | 25.02. | 26.02. |


 

Olympia Turin 2006

Der Ministerpräsident Finnlands Matti Vanhanen war in der Olympiaarena von Turin anwesend, als die 93 Athleten Finnlands in traditionellen finnischen Farben gekleidet, einmarschierten.

Der 31 jährige Janne Lahtela, ein erfolgreicher Freestyler, trug die Fahne Finnlands.

Bei den letzten olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 gewann Finnland 4 Gold-,  2 Silber-, und eine Bronzemedaille.

Samppa Lajunen war mit drei Goldmedaillen in der Nordischen Kombination der erfolgreichste finnische Teilnehmer.


 

Medaillien für Finnland

Silber

  • Matti Hautamäki auf der Normalschanze
  • Mannschaft der Skipringer
  • Tanja Poutiainen im Alpinen Rennsport
  • Curling Männer
  • Eishockey der Männer

Bronze

  • Markku Koski im Snowboard
  • Teamsprint der Damen
  • Mannschaft der Nordisch Kombinierten