5.000 Seiten Finnland-Info   -  

Finnland Kurzmeldungen

 

Das ist Finnland am 18.6. 2012 - Kurzmeldungen


   


Finland News nach Themenbereichen

| Finnland-News | Nachrichten-Archiv | Meist diskutierte Finnland-Artikel | Finnland-Kommentare | Finnland-Kurzmeldungen | Parlamentswahl 2011 | Finland-Presseschau | Klatsch aus Suomi |

| Arbeitsmarkt und Arbeitskampf | Armee und Landesverteidigung | Aussenpolitik | Bildung | Dies und Das | Energie | Gesundheit | Immobilien | Kirche | Klima | Kommunen | Kriminalität | Kunst | Kurioses | Land-und Forstwirtschaft | Management | Medien | Migration | Musik | Natur | Parlament | Politik | Preise | Promi | Proteste | Recht | Society | Soziales | Sport | Steuerrecht | Strassenverkehr | Tabak | Tourismus | Umwelt | Verbraucher | Verkehrsmittel | Waffen | Wahlen | Wirtschaft und Industrie | Weihnachten |


Finnland im Nachrichtenüberblick am 18. Juni 2012


| Dezember 2012 | November 2012 | Oktober 2012 | September 2012 | August 2012 | Juli 2012 | Juni 2012 | Mai 2012 | April 2012 | März 2012 | Februar 2012 | Januar 2012 |

Wählen Sie das Sie interessierende Datum im Juni 2012 aus und lesen Sie nach, was es an dem Tag Interessantes in Finnland gab!

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30


18. Juni 2012 in Suomi

→ In Kerimäki ist gestern zum 4. Mal Urlaubsfrieden ausgerufen worden. (ilta-sanomat)

→ Friedensnobelpreisträger Martti Ahtisaari ist heute mit Weltwirtschaftlichem Preis ausgezeichnet worden, der ihm vom deutschen Staatspräsidenten Joachim Gauck übergeben wurde.

→ Gute Aussichten: Zu Juhannus (Mittsommer) soll es im grössten Teil Finnlands sonnig sein. (nelonen)

→ Prof. Seppo Hentilä: Die DDR wird heute in Finnland als einer "der schlimmsten Unrechtsstaaten der Nachkriegszeit" gesehen, auch wenn es das wort "Unrechtsstaat" im Finnischen eigentlich gar nicht gibt. (neues-deutschland.de)

→ Die Ombutsfrau für Minderheiten Eva Biaudet sieht bei den bettelnden Roma auf Helsinkis Strassen das Problem des Menschenhandels. Das Problem liesse sich dadurch, diesen Menschen Geld zukommen zu lassen, nicht lösen. (Helsingin Sanomat)

→ Finnlands Europa-und Aussenhandelsminister A. Stubb: "Ich bin erleichtert über Griechenlands Wahlergebnis"