5.000 Seiten Finnland-Info   -  

Finnland Kurzmeldungen

 

Kurznachrichten aus Finnland - Oktober 2009


   


Finland News nach Themenbereichen

| Finnland-News | Nachrichten-Archiv | Meist diskutierte Finnland-Artikel | Finnland-Kommentare | Finnland-Kurzmeldungen | Parlamentswahl 2011 | Finland-Presseschau | Klatsch aus Suomi |

| Arbeitsmarkt und Arbeitskampf | Armee und Landesverteidigung | Aussenpolitik | Bildung | Dies und Das | Energie | Gesundheit | Immobilien | Kirche | Klima | Kommunen | Kriminalität | Kunst | Kurioses | Land-und Forstwirtschaft | Management | Medien | Migration | Musik | Natur | Parlament | Politik | Preise | Promi | Proteste | Recht | Society | Soziales | Sport | Steuerrecht | Strassenverkehr | Tabak | Tourismus | Umwelt | Verbraucher | Verkehrsmittel | Waffen | Wahlen | Wirtschaft und Industrie | Weihnachten |


Alle Kurznachrichten von Finnland on Line Oktober 2009

31.10.2009

→ Heute ist Allerheiligen in Finnland und damit Feiertag.

  • Der Schweinegrippe-Virus erreicht Südfinnland. In Salo sind 90 Personen (Schüler, Eltern, Lehrer) erkrankt.
  • Die finnische Pilotengewerkschaft hat mit einem Streik gedroht, der am oder ab 16. November Flüge von Finnair lahmlegen könnte, wie YLE meldet.
  • In Finnisch-Lappland ist nach Mitteilung des meteorologischen Instituts nun offiziell Winter. Bereits der Oktober war im Norden Finnlands sehr kühl. Die niedrigsten Temperaturen wurden mit -20,6 Grad am 12. Oktober in Sodankylä gemessen.

30.10.2009

  • Nach Auffassung der Financial Times ist der ehemalige finnische Minsterpräsident und Parlamentsvorsitzende Paavo Lipponen ein ernsthafter Kandidat für den Posten des EU-Präsidenten.
  • Nach Meinung des Generaldirektors des Nationalen Instituts für Gesundheit und Soziales (THL) Pekka Puska wird die Schweinegrippe in Finnland mehr als 100 Todesopfer fordern. Er hat alle Finnen aufgerufen, sich impfen zu lassen.
  • Die in Afghanistan verbliebenden finnischen Friedenstruppen sind gestern erneut unter Feuerbeschuss gekommen. Bei dem etwa einstündigen Schusswechsel ist kein Friedenskämpfer verletzt worden.
  • Die Finnen sehen sich gegenwärtig grösseren Bedrohungen ausgesetzt als zu Zeiten des kalten Krieges. Ein Experte der Universität für Nationale Verteidigung macht dafür, laut YLE, vor allem die Politik verantwortlich, die Angst z.B. vor Terrorismus schürt.
  • Nach Angaben von Aamulehti prüft eine Arbeitsgruppe beim finnischen Justizministerium, ob in Finnland ein Register für Pädophile angelegt werden sollte.
  • Durch die Anhebung der Alkoholsteuer ist der Bierumsatz - die Anhebung der Steuer war bei Bier niedriger als bei stärker alkoholhaltigen Getränken - in Finnland gestiegen, wie YLE meldet.
  • Den diesjährigen Kaj Franck Preis erhielt der Kunstprofessor Hannu Kähönen, der u.a. die Helsinkier Niederflurstrassenbahn und Nordic Walking Stöcke designt hat.

29.10.2009

  • In Finnland breitet sich die Schweinegrippe weiter aus. Nach Meldung von YLE ist die Infektionsrate in Finnland die höchste in den nordischen Ländern.
  • Finnland belegt den 2. Platz im Global World Economic Forum Gender Gap Index. Das heisst, Finnland gehört zu den Ländern der Welt, in denen die Kluft zwischen den Geschlechtern am meisten geschlossen ist. Während Finnland seinen Platz gegenüber dem Vorjahr halten konnte, fiel Norwegen auf Platz 3 zurück. Neues Spitzenreiter ist Island. Auf Platz 4 Schweden.
  • Das grösste Kreuzfahrtschiff der Welt, die Oasis of the Seas, mit Kabinen für bis zu 6.360 Passsagiere hatte gestern Abend in Turku Stapellauf.
  • Die finnische Reederei von Viktor Matvejew erwartet für heute die Rückgabe ihres Frachters Artic See. Die maltesischen Behörden hatten das Schiff untersucht, aber nichts illegales gefunden. (YLE)
  • Werbung an den Otto-Bankautomaten. für Finnen neu, aber im Ausland nichts Ungewöhnliches: An Bankautomaten wird künftig Werbung abgezeigt.

28.10.2009

  • Heute kehren die finnischen Friedenstruppen aus Afghanistan zurück, die zusätzlich zur überwachung der Wahlen ins Land beordert wurden. Wegen des Abzuges war es zu Irritationen gekommen, weil für den 7. November eine Stichwahl in Afghanistan angesetzt ist.
  • Nach Expertenangaben hat sich die Bedeutung des Fremdsprachunterrichts an der finnischen Grundschule in den letzten Jahren verringert. Begannen früher 40 % der Schüler in der 4. Klasse mit dem freiwilligen Unterricht in der 1. Fremdsprache sind es heute nur noch 25 %. Auch die Angebotspalette der erlernbaren Sprachen sei kleiner geworden. Diese Entwicklung wird besonders von Verantwortlichen aus der Wirtschaft kritisiert, denn sie stehe im Widerspruch zu den verstärkten internationalen Aktivitäten Finnlands und finnischer Unternehmen. (YLE)
  • In Lahti wurde eine Anlage in Betrieb genommen, die zur Herstellung von Bioethanol-Kraftstoff für Pkws, Abfälle der lokalen Lebensmittelindustrie als Rohstoff nutzt.
  • Das finnische Ministerium für Land-und Forstwirtschaft hat die Abschussquote für Wölfe reduziert, die ausserhalb von Rentierzuchtgebieten gejagt werden dürfen. Ursächlich dafür ist der Rückgang der Anzahl der Wölfe in Finnland.
  • Veranstaltungshinweis: In Helsinki Narinkkatori gibt es heute um 17 Uhr eine Aufführung von 400 Tänzern mit Michael Jackson-Musik.

27.10.2009

  • Der weltweite Marsch für Frieden und Gewaltlosigkeit 2009/2010, der am 2. Oktober in Neuseeland begann und am 2. Januar in Argentinien enden wird, erreicht heute Helsinki.
  • Laut gestern veröffentlichtem Legatum Prosperity Index gilt Finnland derzeit als reichstes Land der Welt. In der Rangliste, die Wirtschaftswachstum, persönliches Wohlbefinden und Lebensqualität in 104 Ländern misst, liegen mit Schweden (3), Dänemark (4), Norwegen (5) weitere nordische Länder auf den Spitzenplätzen.
  • Der finnische Premierminister Matti Vanhanen hat sich dafür ausgesprochen, dass alle nordischen Länder Mitglied der EU werden und den Euro einführen.
  • 1. Schweinegrippe-Tote in Finnland. Am Samstag verstarb eine chronisch kranke 25 jährige Frau in einem Krankenhaus in Nord-Österbotten an Schweinegrippe. Bisher gibt es in Finnland, wie YLE meldet, 522 bestätigte Fälle von Schweinegrippe. Das Nationale Institut für Gesundheit und Sozialwesen rechnet mit bis zu 50 Schweinegrippe-Toten in Suomi.
  • Finnen kaufen vermehrt gebrauchte Autos in Estland, weil sie dort günstiger sind, wie YLE berichtet.

26.10.2009

  • Russland belässt die Holzzölle vorläufig auf dem jetzigen Niveau. Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin sprach bei seinem gestrigen Treffen mit dem finnischen Amtskollegen Vanhanen davon, dass die geplante Anhebung der Zölle für 2011 auch eventuell verschoben werden könnte.
  • Aktionswoche der finnischen Polizei: Die finnische Polizei will in dieser Woche verstärkt den Verkehr überwachen. Besonderes Augenmerk wird sie auf die Einhaltung von Geschwindigkeitsbegrenzungen und der zulässigen Promillegrenze legen.
  • Die finnische Entscheidung zur Nordstream Pipeline wird, wie YLE meldet, im November erfolgen.
  • Neuer Weltmeister im Spielen von Stern von Afrika wurde der 10 jährige Maxemilian Grönblom aus Raasepori.

25.10.2009

→ Ende der Sommerzeit auch in Finnland

  • Der finnische Ministerpräsident Matti Vanhanen und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin treffen sich heute in St. Petersburg, um über die Zusammenarbeit auf forstwirtschaftlichem Gebiet und vor allem die Holzzölle zu sprechen.
  • Eine internationale Expertengruppe aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft trifft sich an diesem Wochenende im finnischen Nationalpark Koli (Nord-Karelien), um über den Klimawandel, seine Folgen und die Möglichkeiten, ihn einzudämmen, zu diskutieren.
  • Nach Auffassung der finnischen Justizministerin Tuija Brax wird der Lissaboner Vertrag die aussenpolitische Rolle der finnischen Präsidentin schwächen und die des Ministerpräsidenten stärken, meldet YLE.
  • Die Finnin Tanja Poutiainen gewann den ersten Weltcup im Riesenslalon der Saison.
  • An diesem Wochenende finden in Espoo die Weltmeisterschaften im Spielen von Stern von Afrika statt.

24.19.2009

→ Heute ist der Tag der Vereinten Nationen. Am 24.20.1945 trat die Charta der Vereinten Nationen in Kraft. In Finnland ist der 24. Oktober ein Fahnentag.

  • Viele Jahre führte der finnische Nokia-Konzern die Liste der beliebtesten Arbeitgeber an. Derzeit steht Nokia nur noch bei IT-Studenten auf Platz 1. Junge Ökonomen sehen Nokia auf Platz 3. Der Rest der Studienabsolventen gar nur auf Platz 6. Als zukünftigen Arbeitgeber wünschen sich Studenten zunehmend Finnair, Kone, Fazer, Wärtsilä, VTT, berichtet YLE.
  • Immer weniger Finnen nutzen Festnetzanschlüsse zum Telefonieren. Ihre Zahl ist inzwischen auf ein Drittel der finnischen Haushalte zurückgegangen.
  • Bei der Wahl des FIA-Präsidenten unterlag der ehemalige finnische Ralleyweltmeister Ari Vatanen Jean Todt mit 49 zu 135 Stimmen.

23.10.2009

→ Heute ist in Finnland der Pink Ribbon Day, der Tag zur Unterstützung des Kampfes gegen Brustkrebs.
Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen in Finnland. Eine von 10 Finninen erkrankt im Laufe ihres Lebens daran. Bei etwa 4.200 finnischen Frauen wird jedes Jahr Brustkrebs diagnostiziert. Etwa 80 % der Frauen leben 5 Jahre nach der Diagnose.

  • Der finnische Nokia Konzern verklagt Apple. Nokia hat im US-Bundesstaat Delaware eine Klage wegen Patentrechtsverletzung eingereicht. Es gehe um die Verletzung von 10 Patenten, die Apple mit dem Multimedia iPhone begangen habe.
  • Aktuelle Umfragen haben ergeben, dass die Mehrzahl der Finnen über das ganze Jahr auch am Sonntag einkaufen möchte. Im November sollen die gesetzlichen Voraussetzungen auf den Weg gebracht werden, die das ermöglichen, meldet YLE.

22.10.2009

  • In Helsinki beginnt heute die Buchmesse. Sie geht bis zum 25.10.2009.
  • In der Umgebung von Rovaniemi, wo es inzwischen bereits insgesamt 1.000 Schweinegrippefälle gibt, wurde mit den Impfungen gegen die Schweinegrippe begonnen. Heute startet die Impfung in Helsinki, am Montag in Vantaa und Espoo. Experten sind nach wie vor der Ansicht, dass der beste Schutz vor Infektion das regelmässige und gründliche Händewaschen ist.
  • Nach Aussagen der Baugewerkschaft stammt ein Arbeitnehmer von 10 im finnischen Baugewerbe aus dem Ausland, vor allem aus Polen und Estland. Der Bausektor beschäftigt derzeit etwa 160.000 Arbeitnehmer. Es wird erwartet, dass ca 50.000 Arbeitnehmer im Bereich in diesem Winter von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Die Gewerkschaft setzt sich für gleiche Löhne der ausländischen Mitarbeiter ein.
  • Der Helsinkier Polizei ist, wie Nelonen berichtet, erneut ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Ein Ring, der Haschisch und Kokain aus Spanien und Italien nach Finnland einführte, wurde zerschlagen. Die Polizei gibt an, dass die sichergestellten Drogen im Strassenhandel einen Wert von 400.000 Euro gehabt hätten. 7 Personen wurden festgenommen. Als Haupttäter werden 2 Italiener verdächtigt.
  • Die Raubkatzen im Helsinkier Zoo hatten gestern ihre erste Hasenmahlzeit. Mit der Verfütterung wildlebender Hasen wird versucht der Hasenplage in Helsinki und Umgebung besser Herr zu werden.
  • Neuer Intendant des finnischen Staatstheaters wird Mika Myllyaho. Er ersetzt zum Sommer die in den Ruhestand gehende Maria-Liisa Nevala, die das Theater seit 1992 geleitet hatte.

21.10.2009

  • Die Staatsverschuldung wird im nächsten Jahr in Finnland weiter steigen und auf 11.000 Euro pro Einwohner anwachsen.
  • Die Popularität des finnischen Ministerpräsidenten Matti Vanhanen ist in den letzte 2 Jahren, wie YLE berichtet, stark gefallen. Nach einer aktuellen Umfrage, die gemeinsam von Gallup und der Tageszeitung Kaleva durchgeführt wurde, sind nur noch ein Drittel der Finnen mit seiner Arbeit zufrieden.
  • Die Welle der aufgetretenen Schweinegrippe-Infektionen in Finnisch-Lappland zeichnet sich immer deutlicher ab. In der letzten Woche wurden über 30 neue Fälle im Norden Finnlands bestätigt. Vor allem im Gebiet Rovaniemi.

20.10.2009

  • Finnische Transportunternehmen, die an der russisch-finnischen Grenze tätig sind, zahlen pro Jahr mindestens 50.000 Euro Bestechungsgelder. Das geht aus einem Bericht des finnischen Justizministeriums über Korruption an der Grenze hervor.
  • Die finnische Präsidentin Tarja Halonen startete gestern zu ihren offiziellen Besuchen in ägypten und Syrien.
  • Wie YLE meldet nehmen immer mehr finnische Eltern ihre Kinder von Schulen, die von vielen Immigrantenkindern besucht werden und melden sie auf anderen an.

19.10.2009

  • 6,8 % und damit eine Rekordzahl der finnischen Verbraucher hat innerhalb des letzten Jahres den Stromanbieter gewechselt, berichtet der Turun Sanomat.
  • In der jetzigen Rezession seien Sozialschwache in Finnland stärker belastet als in der Krise Anfang der 90er Jahre. Lohn-und Gehaltsempfänger hätten durch die Steuerersenkungen mehr Geld im Portemonnaise. In der letzten Krise seien die Belastungen gleichmässiger verteilt gewesen, sagte Olli Kangas von Kela gegenüber YLE.
  • für junge finnische Mütter sei es inzwischen normaler geworden, in Konfliktsituationen die angebotene Hilfe von Frauenhäusern anzunehmen. Frauenhäuser gibt es in Finnland seit nunmehr 30 Jahren, berichtet MTV3.
  • Wie Ministerpräsident Vanhanen gestern in einem YLE-Interview sagte, haben die Querelen der letzten Zeit seine Position als Ministerpräsident und Parteivorsitzender nur gestärkt.
  • Schönheitsoperationen werden in Finnland immer populärer. Wie Aamulehti schrieb, haben bereits mehr als 25.000 Finnen sich einem chirurgischen Eingriff unterworfen, um ihr Aussehen zu verbessern. Hauptklientel seien über 35 jährige Frauen mit gutem Einkommen.
  • In Finnland beginnen in dieser Woche die Impfungen gegen Schweinegrippe.

18.20.2009

  • Vor 2 Jahren hatte das Statistische Amt Finnlands angegeben, dass in Finnland etwa 708.000 Personen mit geringem Einkommen auskommen müssen (unter 1.000 Euro im Monat). Nach Meinung von Prof. Kangas von KELA dürfte ihre Zahl gestiegen sein und derzeit knapp unter 1 Million liegen, berichtet YLE.
  • Die Grünen wollen auch für Kurzzeitbeschäftigte Urlaubsansprüche gesichert haben. Nach der jetzigen Regelung werden neu eingestellte Arbeitnehmer nach Auffasung der Grünen diskriminiert, weil Ansprüche auf einen langen Urlaub erst 1,5 Jahre nach Aufnahme der Tätigkeit bestehen. Gerade im Jahr sei die Belastung durch einen neuen Job aber gross, weil der Arbeitnehmer viel Neues lernen muss. (sub Tv)

17.10.2009

  • Heute ist der von der UNO 1992 eingerichtete Internationale Tag für die Beseitigung der Armut. In Finnland finden aus diesem Anlass verschiedene Aktionen, so die Nacht der Wohnungslosen, statt.
  • Finnland hat von Russland, wie YLE berichtet, detailliertere Informationen über die möglichen Auswirkungen der geplanten Nordstream-Pipeline auf die Umwelt eingefordert.
  • Nach Angaben des Nationalen Instituts für Gesundheit und Wohlergehen gibt es in Finnland, vor allem im Norden des Landes, die ersten Anzeichen einer Schweinegrippe-Epidemie.
  • Finnlands ältere Schüler sind nach Meinung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wie das finnsiche Fernsehen meldete, mehr müde als ihre Altersgefährten in Europa. Die Mannerheim-Liga für Kinderschutz hat diesen Fakt zum Anlass genommen, an alle Eltern von Schülern der 7. Klasse einen Brief zu senden und sie auf die Notwendigkeit von ausreichendem Schlaf für ihre Kinder hinzuweisen.

16.10.2009

  • Die finnische Regierung will entschiedene Schritte in der Umweltpolitik gehen. Bis 2050 sollen die Emissionen 80 % unter das Niveau von 1990 gedrückt werden. Das finnische Parlament wird in der nächsten Woche mit der Diskussion über diese Vorhaben beginnen.
  • Die finnische Regierung hat dem Parlament am Donnerstag einen Gesetzesentwurf zur Einschränkung des Verkaufs pyrotechnischer Erzeugnisse an private Verbraucher vorgelegt. Zudem soll die Nutzung von Schutzbrillen beim Abbrennen von Feuerwerken Pflicht werden. Der Gesetzesentwurf geht in Richtung der Regelungen, die in Schweden, Norwegen und Dänemark bereits gelten.
  • Waffenerlaubnisse werden in Finnland seit 2007 genauer geprüft. Im Jahr 2007 wurden 1.300 Erlaubnisse widerrufen, 2008 1.700 und in diesem Jahr vermutlich etwa 2.000, berichtet YLE. Die häufigsten Gründe für das Kassieren des Waffenscheines seien strafrechtliche Vorkommnisse, Drogen oder Gewalt.
  • Die Blogseite Hottest Heads of State hat eine Liste der Staatsmänner mit dem meisten Sexapiel veröffentlicht. Der finnische Ministerpräsident Vanhanen kommt da ganz gut bei weg. Er liegt auf Platz 38 von 172 Personen. Vanhanen hat damit z.B. den schwedischen König Karl Gustav klar hinter sich gelassen, der auf Platz 98 gesetzt wurde, meldet sub Tv.

15.10.2009

  • Der finnische Nokia Konzern hat im 3. Quartal ca 0,5 Millionen Euro Verlust vor Steuern gemacht. Im 3. Quartal 2008 erwirtschaftete er 1,4 Mrd.. Gewinn. Der Nettoumsatz ging um 19,8 % gegenüber dem Vorjahr und um 1 % gegenüber dem letzten Quartal zurück.
  • Die jährliche Rundfunk-und Fernsehgebühr steigt nächstes Jahr in Finnland um 3 % auf 231,05 Euro. Das hat die finnische Regierung heute beschlossen.
  • Ab nächstes Jahr Juli hat jeder Bürger in Finnland das verbriefte Recht auf einen 1 Mb Breitbandanschluss. Finnland ist das 1. Land, das so etwas rechtlich verankert. Gegen Ende 2015 soll jeder Bürger das Recht auf einen 100 Mb Anschluss haben.
  • Neben dem ehemaligen Ministerpräsidenten und Parlamentsvorsitzenden Paavo Lipponen wird nun international auch der ehemalige Präsident und Friedensnobelpreisträger Martti Ahtisaari als aussichtsreicher Kandidat für den Posten des EU-Präsidenten genannt.
  • Finnland wird den Vater von Anton nicht an Russland ausliefern. Bis jetzt sei jedoch auch noch kein offizielles Auslieferungsersuchen eingegangen, meldet YLE in Berufung auf das finnische Aussenministerium.
  • Kochkurse erfreuen sich derzeit besonders bei Männern in Finnland einer grossen Beliebtheit. Besonders gefragt seien Kurse zur italienischen, asiatischen und südeuropäischen Küche, berichtet YLE.

14.10.2009

  • Finnische Initiative zur Reduzierung der Zigarettenwerbung. Ministerin Risikko hat EU-Gesundheitskommissar finnischen Vorschlag unterbreitet, Zigarettenschachteln zukünftig ganz weiss zu halten. Markenname und Tabakwarnung sollen auf eine Fläche gedruckt werden.
  • Nach aktuellen Polizeistatistiken hat Gewalt gegen Kinder in Finnland ein neues Gesicht. Fast zwei Drittel der etwa jährlich 400 diesbezüglich angezeigten Straftaten werden von trunkenen Müttern verübt. Häufig seien es alleinerziehende Mütter, die ein Alkoholproblem und Schwierigkeiten mit dem Job haben, die handgreiflich werden, wie YLE meldet.
  • Die Mutter von Anton wurde gestern in Tampere wegen Kindesentführung zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr und 6 Monaten auf Bewährung verurteilt. Gegen den Vater und den Diplomaten, der ihm half, den Jungen nach Finnland zurückzuholen, wird die Einleitung von Verfahren noch geprüft.
  • Durch die Rezession, aber auch wegen der gesunkenen Mehrwertsteuer auf Lebensmittel und der gestiegenen Alkoholsteuer essen und trinken die Finnen weniger in Gaststätten. Es wird erwartet, dass der Umsatz der Restaurants in diesem Jahr um 10 % zurückgeht und dass das Personal um 6-8 % abgebaut wird. Derzeit sind im Bereich der finnischen Gastronomie 40.000 Bürger beschäftigt, berichtet YLE.
  • Finnische Arbeitgeber wollen zunehmend die Nutzung sozialer Netzwerke, vor allem Facebook, begrenzen. Dabei gehe es weniger um Sicherheitsfragen, sondern um die Befürchtung, dass die Arbeitnehmer zuviel Zeit durch die Nutzung vergeuden, schreibt Keskisuomalainen.
  • Heute Fussball-WM-Qualifikationspiel Deutschland - Finnland. Nach Tabellenlage für beide Mannschaften eher ein Testspiel.

13.10.2009

  • Beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sind derzeit 10 Verfahren aus Finnland, in denen es um Rede-und Meinungsfreiheit geht, anhängig, berichtete der Sunnuntaisuomalainen. Die meisten Klagen stammen von den Medien.
  • Von März bis September 2009 gab es in Finnland etwa 50 Drohungen gegen Schulen, denen von der Polizei nachgegangen wurde, schreibt der Keskisuomalainen.
  • Neste Oil reduziert um 351 Arbeitsplätze (111 Entlassungen, 240 Verrentungen). für Neste Oil sind etwa 5.300 Arbeitnehmer tätig. In Finnland davon ca 4.000. (YLE)
  • Der finnische Verteidigungsminister Jyri Häkämies hat sich gestern, laut YLE, unzufrieden mit den Ergebnissen des Afghanistaneinsatzes geäussert und die Hoffnung ausgedrückt, dass die finnischen Friedenskämpfer bald abgezogen werden können. Nach einer aktuellen Umfrage von Iltalehti befürwortet die Mehrheit der Finnen den Afghanistaneinsatz, ist aber gegen die Entsendung weiterer Truppen.
  • Die Höhe der Hausratsversicherung ist in Finnland in grossem Masse von der Lage der Wohnung abhängig. Am teuersten ist sie in der Hauptstadtregion, wie das finnische Fernsehen meldete.
  • Der Protest gegen die Pläne die Brauerei Lapin Kulta aus Lappland (Tornio) weg nach Lahti zu verlegen, sei noch verhalten, meldet subTv. Allerdings haben sich auf Facebook mehrere Gruppen gebildet, die ihren Unmut bekunden. So habe die Gruppe "Jos Lapin Kulta lähtee Torniosta, en enää osta Lapparia" (Wenn Lapin Kulta Tornio verläst, kaufe ich kein Lapin Kulta mehr) ca 9.000 Mitglieder. Die Gruppe "Hartwall boikottiin Lapin kullan Tornien tehtaan sulkemisesta" (Hartwall Boykott wegen Schliessung der Fabrik in Tornio) zählt etwa 4.300 Mitglieder.

12.10.2009

  • Die Polizei vermutet, dass der tragische Hausbrand in Naantali im Saunabereich ausgelöst wurde. Die Ermittlungen dauern an. Im Feuer starben 4 Jungs und ein Mädchen im Alter von 15-18 Jahren.
  • Die Mehrheit der Finnen spricht sich nach einer aktuellen Umfrage für eine Absenkung der Promillegrenze im Strassenverkehr von 0,5 auf 0,2 aus. Bei der von Taloustutkimus in Zusammenhang mit Regionalzeitungen wie z.B. Karjalainen organisierten Umfrage befürworten zwei von drei Finnen die Senkung. Frauen unterstützten die Absenkung stärker als Männer.
  • Nachdem die Alkoholsteuer in Finnland in diesem Jahr bereits zweimal angehoben wurde, plant die finnische Regierung, wie YLE meldet, derzeit keine weitere Anhebung der Steuer.
  • für heute Morgen wird in Südfinnland Schneefall erwartet. Das wäre etwa einen Monat früher als durchschnittlich in den letzten Jahren.

11.10.2009

  • Bei einem Brand in einem Eigenheim in Naantali starben Freitagnacht 5 Jugendliche im Alter von 15-18 Jahren, 9 wurden verletzt, einer davon schwer. Als der Brand ausbrach waren über 20 Leute im Haus. Die Brandursache ist noch unklar.
  • Finnland besiegte Wales in der Fussball-WM-Qualifikation gestern mit 2:1. Die Tore für Finnland schossen Roni Porokara und Niklas Moisander.
  • Der derzeit älteste Finne Viljo Kekola ist tot. Er starb im Alter von 108 Jahren. Er war, wie YLE meldet, seit dem 1. Januar der älteste Finne. Vorher war es Aarne Arvonen mit 111 Jahren.

10.10.2009

→ Heute ist Aleksis Kivi-Tag in Finnland, der Tag der finniscgen Litertur

  • Der im Vorjahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnete ehemalige Präsident Finnlands, Martti Ahtisaari, zeigte sich überrascht von der diesjährigen Verleihung an den amerikanischen Präsidenten Barack Obama.
  • Finnland wird vor 2011 aus Kostengründen nicht in der Lage sein, ein Kriegsschiff zum Schutz vor Piraten in die Region Somalia schicken, teilten gestern die finnische Präsidentin Tarja Halonen und der Kabinettsausschuss für Aussen-und Sicherheitspolitik nach gemeinsamen Beratungen mit.

09.10.2009

  • 9 von 10 Finnen wären bereit, ihre Organe nach dem Tod zu spenden. Aber nur jeder 5. Finne hat einen Organspendeausweis, meldet sub Tv.
  • Bei der Exploxion einer Autobombe wurde gestern in Afghanistan ein finnischer Friedenskämpfer verletzt.
  • Bei der Untersuchung des Hauses des finnischen Premiers Matti Vanhanen wurde, wie der Ilta-Sanomat meldet, keine Verwendung teuerer Hölzer festgestellt.
  • Der finnische Parlamentsvorsitzende Sauli Niinistö zeigte sich erschüttert über die Ergebnisse einer Rechnungsprüfung bei den vom Parlament unterhaltenen Vereinen.

08.20.2009

  • Finnische Menschenrechtler gedachten gestern an der russischen Botschaft in Helsinki dem Andenken von Anna Politowskaja. Die Demonstration, die u.a. von der finnischen Sektion von Amnesty International organisiert wurde, verlief friedlich.
  • Der finnische Aussenminister Alexander Stubb hat seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass der/die jenige, der/die sich an das Nobelkomitee gewandt hat, um die Vergabe des Friedensnobelpreises an Martti Ahtisaari zu verhindern, sich dazu bekennt und ihre Sicht auf die Dinge erläutert.
  • Schlechte Zahlen meldete gestern die finnische Fluggesellschaft Finnair. Den grössten Einbruch gab es im Urlaubsverkehr mit einem Rückhgang von 30 %. Auch im Linienverkehr ein Minus von 11 %. Hoffnungsschimmer dagegen bei den Flügen nach Nordamerika. Sie stiegen um 10 % an.
  • Bis Ende August 2009 wurden allein bei der Helsinkier Polizei 2.320 Fahrraddiebstähle gemeldet. Im gleichen Zeitraum 2009 waren es 2.081, berichtet der Helsingin Sanomat.
  • Vor allem in Finnisch-Lappland brachte der gestrige Mittwoch reichlich Schnee - Schneehöhen bis zu 20 cm.

07.10.2009

  • Der Europäische Gerichtshof hat eine Klage der EU-Kommission gegen die Wasseraufbereitung in Finnland abgewiesen, weil die Europäische Kommission nicht nachweisen konnte, dass der teilweise noch im finnischen Abwasser befindliche Stickstoff die Ostsee in erheblichem Masse gefährdet. In Helsinki werden in den Kläranlagen etwa 90 % des Stickstoffes ausgefiltert. Im Landesinneren ist das aber nicht überall gewährleistet, berichtet YLE.
  • Nach einer Umfrage der A-Klinik-Stiftung hat jeder 4. Finne in seiner Kindheit häusliche Gewalt erlebt und jeder 10. sei im Kindesalter selbst Opfer häuslicher Gewalt geworden.
  • Das Einfamilienhaus von Ministerpräsident Matti Vanhanen wird heute von Sachverständigen untersucht. Matti Vanhanen hatte das selbst angeboten, nachdem die Polizei erklärt hatte, dass eventuelle Straftaten beim Hausbau verjährt seien. Matti Vanhanen war vorgeworfen worden, Holz günstiger oder kostenlos erhalten zu haben.
  • Wegen Rohrbruches, in der Vaskivuorentie in Myyrmäki war 90 Grad heisses Wasser ausgetreten, gab es gestern Abend in allen Wohnungen Vantaas über mehrere Stunden hinweg weder Warmwasser noch Heizung.
  • Die Lizenzinhaber der Muminfiguren erwägen die Expansion auf den amerikanischen Markt und sind zuversichtlich, dort eine Nische zu finden.

06.10.2009

  • In verschiedenen Teilen Finnlands gab es gestern Proteste von Eltern und Schülern gegen die geplanten Ausgabekürzungen der Gemeinden für Schulen, berichtet YLE.
  • Nach dem gestrigen Streik des Wartungs-und Abfertigungspersonal auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa normalisierte sich in den frühen Abendstunden der Betrieb.
  • In Finnland ist die Lebensqualität nach einem UN-Bericht die 12. höchste in der Welt. Von den nordischen Ländern ranken Norwegen (1.), Island (3.) und Schweden (7.) vor Finnland. Dänemark belegt den 16. Rang, Deutschland den 22.
  • Im 1. Halbjahr 2009 haben die Händler der Polizei in Finnland fast 10 % mehr Ladendiebstähle gemeldet als im Jahr zuvor, meldet YLE.

05.10.2009

  • Auf dem Flugplatz Helsinki Vantaa streikt seit 13 Uhr das Wartungs-und Abfertigungspersonal.
  • Der mehrfach ausgezeichnete finnische Autor Veikko Huovinen ist gestern im Alter von 82 Jahren in Sotkamo verstorben.
  • über Familienzuwachs, eine Tochter, die in der letzten Nacht geboren wurde, freuen sich der finnische Finanzminister Jyrki Katainen und seine Frau Mervi. Zur Familie gehört bereits die vierjährige Saara.
  • In Finnland sind 200.000 Menschen arbeitslos und die 60 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds, die die Regierung angekündigt hat, für die Arbeitsmarktpolitik einzusetzen, blieben aus bürokratischen Gründen bisher weitgehend ungenutzt, meldet YLE.
  • Lasse Koistinen aus Helsinki hat einen internationalen Wettbewerb junger Köche in New York gewonnen. An dem Wettbewerb nahmen 20 talentierte Köche aus der ganzen Welt teil. Im nächsten Jahr findet der Wettbewerb in Finnland statt, berichtet MTV3.
  • Gestern kam es vor allem im Süden Finnlands durch sintflutartige Regenfälle zu starken Verkehrsbehinderungen. Auch in den nächsten Tagen soll es in weiten Teilen Finnlands stürmisch bleiben.

04.10.2009

  • Achtung: für heute gibt es in weiten Teilen Finnlands Sturmwarnungen durch das finnische Meteorologische Institut. Windgeschwindigkeiten von 20-23 Meter pro Sekunde können erreicht werden.
  • Die finnischen Friedenstruppen in Afghanistan wurden gestern zweimal angegriffen. Beim ersten Vorfall gab es zwei Verletzte.
  • In Helsinki beginnt heute der schon traditionelle Heringsmarkt. Die Stände sind von 7-19 Uhr geöffnet.

03.10.2009

  • Finnland hat im 1. Halbjahr 2009 eine Rekordzahl von Asylbewerbern abgewiesen, die zuvor in anderen EU-Ländern um Asyl nachgesucht hatten. So wurden bis Ende Juni 1.100 Asylbewerber zurückgeschickt, soviel wie im ganzen letzten Jahr, meldet YLE.
  • Gestern gab es in zahlreichen ämtern Finnlands einen Tag der offenen Tür. Vor 200 Jahren wurden die ersten finnischen Verwaltungen gebildet. Die Regierung gedachte diesem mit einer Festveranstaltung in Turku.

02.10.2009

  • Die finnische Regierung hat gestern beschlossen, dass ab 2012 eine Mediengebühr an Stelle der Fernsehgebühr tritt. Deren Höhe soll im Herbst 2011 festgelegt werden. Derzeit sind 175 Euro avisiert. Auch über Erleichterungen für spezielle Bevölkerungsgruppen soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.
  • Das finnische Ministerium für Gesundheit und Soziales will dem Parlament in den nächsten Wochen einen Gesetzesvorschlag unterbreiten, der dem Ziel dienen soll, dass Finnland das erste tabakfreie Land der Welt wird, meldet YLE.
  • Die Energiepreise in Finnland sind weiter gesunken. für Neukunden sollen die Energierechnungen laut YLE bis zu 27 % unter dem Betrag des Vorjahres liegen.

01.10.2009

  • Heute sinkt in Finnland die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel von 17 % um 5 % auf 12 %.
  • Durch die 2. Anhebung der Alkoholsteuer in diesem Jahr steigen heute in Finnland die Alkoholpreise durchschnittlich um 4,5 %, wobei der Preisanstieg bei Bier und Siideri geringer ausfallen wird als bei hoch%igen Getränken.
  • Das finnische Rote Kreuz hat gestern eine Hilfslieferung für die von den überschwemmungen Betroffenen nach Burkina Faso geschickt, wie YLE meldet.
  • Das Statistische Amt Finnlands hat berechnet, dass Finnland im Jahr 2043 mehr als 6 Millionen Einwohner hat, wenn sich die derzeitige demographische Entwicklung fortsetzt.
  • Wegen Schnee-, Hagel- und Graupelschauern haben sich in ganz Finnland die Verkehrsbedingungen verschlechtert. Am Mittwoch kam es deshalb zu zahlreichen Unfällen und Kollisionen.