5.000 Seiten Finnland-Info   -  

Finnland Kurzmeldungen

 

Kurzmeldungen aus Finnland - Dezember 2009


   


Finland News nach Themenbereichen

| Finnland-News | Nachrichten-Archiv | Meist diskutierte Finnland-Artikel | Finnland-Kommentare | Finnland-Kurzmeldungen | Parlamentswahl 2011 | Finland-Presseschau | Klatsch aus Suomi |

| Arbeitsmarkt und Arbeitskampf | Armee und Landesverteidigung | Aussenpolitik | Bildung | Dies und Das | Energie | Gesundheit | Immobilien | Kirche | Klima | Kommunen | Kriminalität | Kunst | Kurioses | Land-und Forstwirtschaft | Management | Medien | Migration | Musik | Natur | Parlament | Politik | Preise | Promi | Proteste | Recht | Society | Soziales | Sport | Steuerrecht | Strassenverkehr | Tabak | Tourismus | Umwelt | Verbraucher | Verkehrsmittel | Waffen | Wahlen | Wirtschaft und Industrie | Weihnachten |


Finnland on Line: Alle Kurznachrichten Dezember 2009

30.12.2009

  • Mehrere finnische Zeitungen fragten gestern die Leser nach dem Favoriten für den Vorsitz von Keskusta und als Nachfolger des im Juni scheidenden Ministerpräsidenten. Laut Aamulehti wurde Umweltministerin Paula Lehtomäki am häufigsten genannt.
  • In Finnland wurden 2009 60.100 Babies geboren. Das letzte Mal gab es in Finnland solchen Babyboom im Jahr 1996. (YLE)
  • Finnland hat aktuell 5.351.000 Einwohner, 25.000 bzw. 0,5 % mehr als vor einem Jahr. (MTV3)
  • Der finnische Nokia-Konzern hat seine Patentrechtsklage gegen Apple um sieben weitere Vorwürfe erweitert, wie YLE berichtet.
  • Der Kofferstau auf dem Flugplatz Helsinki-Vantaa ist von 4.000 Gepäckstücken am Dienstag Morgen auf nunmehr 1.500 geschrumpft.

29.12.2009

  • Janne Ahonen 2. beim 1. Springen der Vierschanzen-Tournee! Onneksi olkoon!
  • Der finnische Finanzminister Katainen geht von morgen bis zum 17.1.2010 in Vaterschaftsurlaub. Das 2. Kind der Familie ist im November 2009 geboren. (sub)
  • Die finnische Bahn will im neuen Jahr die Preise um durchschnittlich 1,8 % erhöhen. Beim Ticketverkauf per Internet sind weitere Ermässigungen geplant. (MTV3)
  • Wird die finnische Grundschule ein Exportmodell? Es gibt überlegungen, in verschiedenen Ländern der Welt (beginnend mit Russland und China) Finnish International Schools einzurichten, die alle im selben Stil bis hin zum Stundenplan gehalten wären. (Helsingin Sanomat)
  • Wie der finnische Ministerpräsident Matti Vanhanen heute in einer Pressekonferenz sagte, sei er bereit, nach der Aufgabe des Parteivorsitzes auch auf das Amt des Premiers zu verzichten. (YLE)
  • Finnland will das Recht der Ingermanlandfinnen auf Rückkehr nach Finnland zum Ende des Jahres 2011 auslaufen lassen. (YLE)
  • Das Vertrauen der finnischen Verbraucher in die Wirtschaft hat im Dezember ein Zwei-Jahres-Hoch erreicht, meldet das Statistische Amt Suomis.
  • Das finnische Rote Kreuz ruft die Bürger auf, Blut zu spenden, da dringend Blutkonserven gebraucht werden.
  • Weiter Koffer-Chaos auf Flughafen Helsinki-Vantaa. 4.000 Gepäckstücke sind derzeit noch nicht den Besitzern zugestellt worden.
  • 81 % der Bürger Finnlands sprechen sich für das Verbot von Schnellkrediten per Handy aus. (Savon Sanomat)

28.12.2009

  • Kofferchaos auf Flughafen Helsinki-Vantaa geht weiter. Inzwischen sollen sich laut Medienberichten wieder etwa 3.000 Gepäckstücke angesammelt haben.
  • Das finnische Fernsehen berichtete über eine gewachsene Zahl von Personen, die sich über Weihnachten als Opfer häuslicher Gewalt an Sozialdienste und Polizei wandten. Die Betroffenen stammten aus allen Schichten der finnischen Gesellschaft. Nicht selten spielte Alkohol eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der Konflikte. Wegen Gewalt gegen seine Ehefrau war auch der frühere Skisprungolympiasieger Matti Nykänen vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Inzwischen wurde ihm ein Annäherungsverbot auferlegt.
  • In Helsinki Kulosaari haben gestern etwa 200 Iraker (In Finnland leben ca 3.200 Iraker) an einer friedlichen Demonstration anlässlich der schiitischen Ashura-Feiern teilgenommen. (YLE)
  • Zu diesem Jahreswechsel werden 30 % weniger russische Touristen in Finnland erwartet, als in den Vorjahren. (YLE)

27.12.2009

  • Nach dem Zwischenfall an Board eines Airbus im Anflug auf Detroit zu Weihnachten verschärft Finnair die Sicherheitsmassnahmen auf Flügen in die USA. (YLE)
  • Am Sonnabend Abend waren die Verkehrsbedingungen in fast ganz Finnland durch starken Wind sowie Schnee-und Eisglätte schlecht und behinderten die Heimfahrt zahlreicher Weihnachtsurlauber.
  • 5 Jahre nach dem Tsunami gedachte man in Finnland der ca 200 finnischen Opfer und der Folgen der Naturkatastrophe.

26.12.2009

  • Nach Angaben von Eurostat ist Finnland das Land in der EU, in dem die Ausfuhren im Zeitraum Januar bis September 2009 am meisten gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen sind und zwar um 36 %.
  • Auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa sind immer noch 500 Gepäckstücke gelagert, deren Aushändigung sich durch den Streik des Bodenpersonals und die schlechten Witterungsbedingungen verzögert hat (YLE)
  • Finnen nehmen mehr Psychopharmaka als die Bewohner anderer nordischer Länder ein, meldet YLE.
  • Wer sich für finnische Geschichte interessiert, findet zahlreiche historische Bilder auf den Seiten der Museumsverwaltung nba.fi. Innerhalb von 2 Jahren wurden 40.000 historische Aufnahmen ins Netz gestellt.

25.12.2009

  • Weihnachtsfrieden in Finnland
  • LKW-Stau an russisch-finnischer Grenze in Vaalimaa war gestern früh ca 50 km lang, ist inzwischen auf ca 30 km zurückgegangen
  • Trotz der gestrigen durch Glatteis schwierigen Verkehrsumstände gab es im ganzen Land nur wenige schwerwiegende Unfälle
  • Junge Finnen ziehen früher aus Elternhaus aus als ihre Altersgenossen in Europa. Männer mit 23,1 Jahren, Frauen mit 22 Jahren
  • In Finnland sind die nominalen Bruttoarbeitskosten pro Stunde im Vergleich zum Vorjahr um 6,2 % gestiegen (Eurostat)
  • Zu Weihnachten dankte die finnische Präsidentin den Friedenstruppen in Afghanistan für ihr Engagement und ihren Einsatz
  • Finnische Präsidentin besuchte gestern die von Heikki Hursti traditionell organisierte Weihnachtsfeier der Armen der Stadt Helsinki.

24.12.2009

  • Starker Schneefall hat gestern den Schienenverkehr in Finnland beeinträchtigt. Es kam zu zahlreichen Verspätungen. Inzwischen hat sich der Verkehr normalisiert.
  • Auf dem Flugplatz Helsinki-Vantaa hat sich der Stau der Gepäckstücke wetterbedingt weiter verstärkt. Derzeit werden ca 1.000 Gepäckstücke gelagert. Ziel ist es, sie bis zum 2. Weihnachtsfeiertag zu verteilen. (YLE)
  • Fernsehanstalten in 70 Ländern der Welt zeigten, wie sich der finnische Weihnachtsmann auf den Weg gemacht, die Geschenke zu verteilen. (YLE)

23.12.2009

  • Aus gesundheitlichen Gründen will der finnische Ministerpräsident Matti Vanhanen im nächsten Juni nicht erneut für den Vorsitz seiner Partei kandidieren, meldet YLE.
  • Der heutige Mittwoch wird einer der verkehrsreichsten Tage dieses Jahres in Finnland sein. Der Weihnachtsreiseverkehr beginnt.
  • Die LKW-Schlange an der finnisch-russischen Grenze in Vaalimaa wird wie jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr länger. Gestern Abend betrug sie 42 km. (MTV3)

22.12.2009

  • Die finnische Präsidentin Tarja Halonen und ihr Ehemann Pentti Arajärvi haben gestern in Mäntyniemi traditionell die Weihnachtsglückwünsche entgegengenommen. Unter den Gratulanten war auch die diesjährige Lucia, Ellen Husberg aus Vantaa.
  • Durch einen 4 stündigen Streik bei der finnischen Bahn in Tampere fallen heute 3 Züge von Tampere nach Helsinki aus. Auch Verbindungszüge werden gestrichen.
  • Das Amtsgericht Porvoo hat den Antrag auf Haftentlassung des wegen Völkermord in Ruanda angeklagten Mannes abgelehnt. (YLE)
  • Der erwartungsgemäss vor allem am Mittwoch einsetzende Reiseverkehr zu den Weihnachtsfeiertagen wird nach Angaben des finnischen Wetterdienstes von starken Schneefällen behindert.

21.12.2009

  • Die Beliebtheit der finnischen Präsidentin im Volk ist im letzten Jahr leicht zurückgegangen. Unzufrieden sind die Bürger vor allem mit ihrem Umgang mit dem grösser werdenden Problem der Arbeitslosgkeit. (YLE)
  • Trotz der Rezession sind die Weihnachts-Shows in den grossen, finnischen Städten meist ausverkauft. Karten für Weihnachtskonzerte gibt es z.B. noch in Kirchen.
  • Auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa kamen gestern wegen der Witterungsverhältnisse zahlreiche Flüge aus dem Ausland mit Verspätung an. Flüge ins Ausland starteten überwiegend püktlich.
  • In Uusima kamen bei starkem Wind und eisglatten Strassen gestern 4 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. (YLE)
  • Obwohl kurz vor Heiligabend die Temperaturen in Finnland wieder ansteigen, gehen die Wetterprognosen von weissen Weihnachten aus.

20.12.2009

  • Finnlands Premierminister Matti Vanhanen sieht im Ergebnis der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen "keinen Grund zum Feiern". Der frühere Ministerpräsident Finnlands Paavo Lipponen, dass das Erreichen eines bindenden Vertrages unrealistisch war. (YLE)
  • Nach einer aktuellen Umfrage würden 43 % der Finnen gleichgeschlechtliche Hochzeiten in der Kirche billigen. Die meisten Befürworter sind Frauen oder Bürger unter 35 Jahren. ältere Finnen sind in der Mehrheit gegen solche Möglichkeit. Zu beobachten ist auch ein Nord-Südgefälle. Während in Oulu nur ein Drittel der Befragten mit "Ja" antworteten, waren es in Helsinki 60 %. (YLE)
  • Nach Auffassung von Paavo Lipponen werden die Befugnisse des Präsidenten Finnlands in der Aussen -und Sicherheitspolitik nicht beschnitten. Keine Partei habe daran ernsthaftes Interesse. (MTV3)
  • Gestern Abend hat die Tallink Fähre Silja Europa nach ihrer Reparatur die Fahrt zwischen Turku und Stockholm wieder aufgenommen. (MTV3)

19.12.2009

  • Nach Auffassung des finnischen Finanzministeriums sind die tiefsten Phasen der globalen Wirtschaftskrise in Finnland gemeistert und die Wirtschaft beginne, sich zu erholen. Das Ministerium hob die Wachstumsprognosen für das kommende Jahr von 0,3 auf 0,7 % an und setzte sie für 2011 auf 2,5 %. Allerdings wird die Arbeitslosigkeit im neuen Jahr weiter anwachsen. Eine Quote von 10,5 % werde erwartet.
  • Im finnischen Bankensektor, der in der zu Ende gehenden Woche 3 Tage bestreikt wurde, konnte gestern eine Gehaltsvereinbarung erzielt werden. Die Mitarbeiter erhalten ab Januar 0,65 % und ab Juni 0,95 % mehr Gehalt. Die Verhandlungen über neue Anhebungen im kommenden Herbst und Sommer 2011 gehen separat weiter. (YLE)
  • Die finnische Landwirtschaftsministerin Sirkka-Liisa Anttila zeigte sich, wie YLE berichtete, schockiert von den von der Lebensmittelbehörde Evira aufgedeckten Fällen von Schludereien in 14 Schweinemastanlagen Finnlands schockiert und meinte, die Beamten sollten Normen für gute Tierhaltung mit klaren Vorgaben erstellen.
  • Die Stadt Espoo will Schüler mit Migrationshintergrund gleichmässiger auf die Schulen der Stadt verteilen. Derzeit gebe es Schulen mit einem Ausländeranteil von 40 % und solche, an denen kaum Ausländer lernen. (YLE)

18.12.2009

  • Eine dauernde Aufenthaltsgenehmigung in Finnland soll künftig die Erlaubnis zur Arbeit beinhalten. Das hat gestern die finnische Regierung, wie YLE meldet, beschlossen. Man wolle damit Finnland als Arbeitsort interessanter machen. Wenn das Parlament zustimmt, gilt die Neuregelung ab 2011.
  • Die überwiegende Mehrheit der Finnen steht im Tellerstreit auf der Seite der finnischen Präsidentin und spricht sich gegen die Beschneidung der Befugnisse der Präsidentin aus. Das ergab eine aktuelle YLE-Umfrage.
  • Etwa 70 % der Finnen wären bereit, eine Klimaabgabe von ca 200 Euro im Jahr zu zahlen, um den Kampf gegen den Klimawandel voranzutreiben, fand eine Umfrage der Tageszeitung Aamulehti heraus.

17.12.2009

  • In ihrer Rede bei der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen hat die finnische Präsidentin Tarja Halonen ihre überzeugung zum Ausdruck gebracht, dass die Staatsoberhäupter der Welt angesichts der Dringlichkeit des Kampfes gegen den Klimawandel, in der Lage sein werden, sich auf einen gemeinsamen Konsens in der Klimapolitik zu einigen.
  • Gestern wurden in Helsinki und Espoo die ersten öffentlichen "Auftankstationen" für Elektroautos eröffnet. Im Januar werden, wie YLE berichtet, weitere in Tampere, Turku und Oulu folgen.
  • In Helsinki haben in diesem Jahr 4 Minderjährige Selbstmord begangen. Die finnische Polizei ist äusserst besorgt über diese Entwicklung. Die Zahl der Minderjährigen, die sich selbst das Leben nahmen, hat in der finnischen Hauptstadt stets bei maximal 2 gelegen. (YLE) Insgesamt begingen in Finnland in diesem Jahr 16 Minderjährige Selbstmord. (MTV3)
  • Die kommunalen Abfälle in Finnland erreichten im vergangenen Jahr eine Rekordmenge von 2,8 Millionen Tonnen. Allerdings wurde weniger auf den Mülldeponien abgeladen. (YLE)
  • Die noch bis zum 28. Januar 2010 im Helsinkier Ateneum zu sehende Picasso-Ausstellung hatte bisher 209.000 Besucher.
  • In Lieksa hat gestern ein aus dem Winterschlaf geweckter Bär einen Jäger angegriffen. Der Jäger konnte aber den etwa 3,5 Jahre alten Bären aus nächster Nähe erschiessen und blieb, wie MTV3 meldet, unverletzt.

16.12.2009

→ Heute ist der 3. Tag des dreitägigen Bankenstreiks in Finnland.

  • Nach einer aktuellen Umfrage der finnischen Polizei hat sich das Sicherheitsgefühl der Finnen in den letzten 3 Jahren abgeschwächt. Etwa 5 von 6 Befragten fühlen sich im eigenen Wohngebiet sicher und 2/3 im Zentrum ihrer Wohngemeinde. (YLE)
  • Trotz der Diskussionen über die Gefahren des Afghanistankrieges hat sich die Zahl der Finnen, die sich zu Krisenaufgaben bewerben, im November verdreifacht. Normalerweise lag die Zahl der Bewerber bei 100. Jetzt ist sie auf 300 gestiegen. (MTV3)
  • Die Polizei hatte in Kopenhagen beim Klimagipfel auch sieben finnische Demonstranten kurzzeitig festgenommen. (YLE)

15.12.2009

→ Heute ist der 2. Tag des dreitägigen Bankenstreiks in Finnland.

  • Der finnische Finanzminister Jyrki Katainen hat gestern im Parlament vor weiter steigender Verschuldung gewarnt. Finnland gefährde damit sein internationales Kreditrating. Zugleich verteidigte er die Steuerpolitik der Regierung. (YLE)
  • Heidi Hautala, finnische Europa-Abgeordnete, fordert von der finnischen Regierung, die guten Kontakte zu Russland zu nutzen und offener mit dem grossen Nachbarn über Menschenrechtsprobleme in Russland zu sprechen.
  • Nach Aussagen der finnischen Polizei ist die Zahl rassistisch motivierter Straftaten in den letzten Jahren in Finnland gestiegen. In Helsinki habe sie sich von 2007 auf 2008 nahezu verdoppelt.

14.12.2009

→ Heute beginnt der dreitägige Bankenstreik in Finnland.

  • Am gestrigen Luciatag wurde um 18 Uhr im Dom von Helsinki die neue Lucia gekrönt. Es ist die aus Vantaa stammende Ellen Husberg. Anschliessend wurde die Lucia über die Aleksanterinkatu, die Mannheimintie, die Esplanaden hin zum Markt geführt.
  • Die finnischen Friedenstruppen in Afghanistan wurden gestern erneut in Feuergefechte verwickelt, wie YLE meldet. Es gab keine Verletzten auf finnischer Seite.
  • Neue Zahlen zu Schweinegrippetoten in Finnland? MTV3 berichtet, dass das Institut für Gesundheit und Wohlbefinden 36 Todesfälle untersucht, bei denen der Verdacht auf Schweinegrippe als mögliche Todesursache besteht. Bei 34 der Fälle lag eine chronische Krankheit vor oder sie gehörten zu Risikogruppeb. Offiziell wurden in Finnland bis dato etwa 7.500 Schweinegrippeinfektionen bestätigt. Die Dunkelziffer liegt viel höher. Die meisten konnten sich mit Hausmitteln helfen.
  • Auch in Finnland beteiligten sich gestern zahlreiche Kirchen um 15 Uhr am weltweit mahnenden Läuten, um stärker auf die Gefahren des Klimawandels aufmerksam zu machen.
  • Mehr als eine halbe Million Finnen nehmen blutdrucksenkende Medikamente, berichtet YLE, meist ohne wirklichen Erfolg.
  • Die Finnen haben letztes Jahr nach offiziellen Zahlen weniger Alkohol getrunken, als im Jahr zuvor, berichtet MTV3. Der Prokopf-Verbrauch an reinem Alkohol betrug 2008 in Finnland 12,5 Liter.
  • Vorsicht! Durch die geänderten Wetterverhältnisse (starker Frost, Schnee) kommt es in weiten Teilen Finnlands zu schwierigen Verkehrsbedingungen.

13.12.2009

  • Den ersten Tag der Offenen Tür im finnischen Präsidentenpalast in Helsinki nutzten gestern ca 3.000 Bürger, um sich ein Bild vom Gebäude und seinen Räumlichkeiten zu machen.
  • Die finnische Bildungsministerin Henna Virkkunen sagte der Tageszeitung Keskisuomalainen, dass es wichtig sei, an allen Schulen Anti-Mobbing-Programme zu installieren.
  • Nach Auffassung der Vorsitzenden der finnischen Christdemokraten Päivi Räsänen ist die Ausbreitung des Islams in Europa ein echter Grund zur Sorge. (YLE)
  • Finnische Spezialisten haben das erste Bombenräumkommando der afghanischen Polizei ausgebildet.

12.12.2009

→ Heute von 12-14 Uhr Offene Tür im finnischen Präsidentenpalast in Helsinki

  • Nach Einschätzung von Experten ist das Einkaufsvolumen an diesem Wochenende ein entscheidendes Kriterium dafür, wann der alljährliche Sonderverkauf vor Weihnachten in Finnland beginnt. Sollte der Umsatz am Wochenende schlecht sein, wird bereits zu Beginn der neuen Woche mit Preisreduzierungen gerechnet.
  • Im Vergleich zum Vorjahr hat die Kriminalität mit Zahlkarten in Finnland um 40 % zugenommen. Am stärksten gefährdet seien Onlinezahlungen, meldet die finnische Kriminalpolizei.
  • Um die Sicherheit an finnischen Schulen zu erhöhen, soll als Lehre aus den Schulmassakern in Jokela und Kauhajoki ein SMS-Sicherheitssystem geschaffen werden. (YLE)
  • Finnen essen wieder lieber Pferdefleisch, berichtet das staatliche Fernsehen YLE. Noch werde es aber nur in wenigen Gaststätten angeboten.

11.12.2009

  • Eine Gruppe von finnischen Topkünstlern hat am Donnerstag dem Ausschuss für Bildung und Kultur des europäischen Parlaments eine Petition zum Schutz des Urheberrechtes mit etwa 14.000 Unterschriften übergeben.
  • Der finnische Premierminister Matti Vanhanen hat sein Haus in Nurmijärvi verkauft und das Hypothekendarlehen zurückgezahlt. Sein Haus war in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gekommen, als behauptet wurde, der Ministerpräsident hätte für den Hausbau wertvolle Baustoffe kostenlos oder vergünstigt erhalten. Sachverständigen widersprachen später diesem Verdacht. (YLE)
  • Wegen des Bankenstreiks ab Montag gab es gestern mehr Betrieb in zahlreichen Bankfilialen Finnlands. Die Bürger hoben Geld ab, bezahlten Rechnungen. Nach Angaben der Betreiber-Gesellschaft der Otto-Automaten bestehe jedoch während des Streiks keine Gefahr, dass das Geld an den Bankautomaten ausgeht.
  • Nach aktuellen Wetterprognosen fallen die Temperaturen in ganz Finnland in der nächsten Woche auf bis zu -20 Grad.
  • Das Olympische Komitee Finnlands hat weitere Sportler für die Olympischen Spiele in Vancouver nominiert: Sanni Leinonen, Peetu Piiroinen, Anssi Koivuranta, Hannu Manninen, Janne Ryynänen und Jaakko Tallus. Zum finnischen Aufgebot gehören des Weiteren Tanja Poutiainen, Kaisa Mäkäräinen, Tapio Luusua, Pekka Koskela, Mika Poutala, Virpi Kuitunen, Pirjo Muranen, Riitta-Liisa Roponen, Aino-Kaisa Saarinen, Matti Heikkinen und Sami Jauhojärvi.
  • Evira will die 30 finnischen Schweinefarmen, in denen nach Aussagen und Fotos von Tierschutzaktivisten schlechte Bedingungen für die Tiere herrschen, genauer prüfen.

10.12.2009

  • Am Montag treten in Finnland 30.000 Beschäftigte des Finanzsektors in den Streik. Online-Services und Geldabhebungen am Automaten sollen aber weitestgehend normal funktionieren, wie YLE informierte.
  • Das finnische Bildungsministerium plant eine Reform der Stipendien. Einerseits sollen sie erhöht werden, andererseits sollen neue Regelungen zum Anrecht auf Stipendien geschaffen werden.
  • Die Städte Helsinki, Vantaa und Espoo haben eine Vereinbarung unterzeichnet, Beschäftigungs-und Bildungsmöglichkeiten für Immigranten zu fördern.
  • Nach Erklärung des ärztebundes ist der Zahl der unbesetzten Artstellen in Finnland zurückgegangen. Die meisten unbesetzten Stellen (34 %) gibt es in Nord Karelien.

09.12.2009

  • Bis zum 22.12.2009 soll eine eingerichtete Arbeitsgruppe Lösungen für den Streit zwischen Bodenpersonal und Finnair finden. Die Mitarbeiter haben zugesichert, sich so lange mit Arbeitskampfmassnahmen zurückzuhalten. Wegen des illegalen Streiks in der letzten Woche, der zum Ausfall von etwa 80 Flügen und zu ziemlichem Chaos bei der Gepäckaufbewahrung auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa führte, wurde die Gewerkschaft IAU vom Arbeitsgericht zu einer Strafe von 13.000 Euro verurteilt.
  • Die Urlaubskette Lomaliitto, zu der das Hotel Keurusselkä in Keuru, Savonlinna Spa Hotel Casino und das Hotel Korpilampi in Espoo gehören, musste gestern Konkurs beantragen. Durch die Krise haben die Bürger weniger Geld für Urlaub ausgegeben. Die etwa 200 Mitarbeiter werden noch vor Weihnachten ihren Job verlieren. (YLE)
  • Nach Angaben von TNS Gallup ist das Einkommen der Bauernhöfe in Finnland 2009 erheblich hinter dem des Jahres 2008 zurückgeblieben. Der Unterschied soll etwa 450 Millionen Euro betragen.
  • für Stromausfall im Nordwesten Helsinkis sorgte gestern früh, laut YLE, ein Eichhörnchen, das einen Kurzschluss in einem Kraftwerk verursachte.

08.12.2009

  • Etwa 20 % der finnischen Kinder leben mit nur einem Elternteil, meist mit der Mutter zusammen, meldet das Statistische Amt Finnlands.
  • Das Innenministerium Finnlands will voraussichtlich im nächsten Jahr spezielle ID-Karten für Asylbewerber einführen, die diesen u.a. auch die Kontoeröffnung bei einer Bank ermöglichen sollen.
  • Wie Iltalehti berichtete, wachten am Montag Morgen einige Passagiere des Nachtzuges Rovaniemi-Helsinki in der falschen Stadt auf. In Turku. Die Bahn hatte in Tampere die Wagen fehlerhaft abgekoppelt. Die Reisenden sollen entschädigt werden.
  • Die Zahl der Tage, die junge finnische Arbeitnehmer wegen mentaler Probleme auf Arbeit fehlen, ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Im vorigen Jahr lag sie bei 400.000 Tagen. (KELA)
  • Nach einem Bericht des Helsingin Sanomats kommen Prostituierte in Helsinki zunehmend aus weit entfernten Staaten, so aus Jamaika, Brasilien, Nigeria. In der Regel halten sie sich nur kurz in Finnland auf, bevor sie in andere Staaten weiterziehen. Finnland hat eine ziemlich strenge Gesetzgebung, was Prostitution betrifft.

07.12.2009

  • Finnland hat gestern den 92. Jahrestag seiner Unabhängigkeit in traditioneller Art und Weise gefeiert. Zum Empfang der Präsidentin, der im Fernsehen übertragen wurde, waren 1.800 Gäste geladen. Auf dem Markt in Helsinki Hakaniemi fand die von Heikki Hursti organisierte Feier des Nationalfeiertages für die armen Bürger der Hauptstadt statt. Wie regelmässig in den letzten Jahren, gab es auch gestern Proteste gegen die finnische EU-Mitgliedschaft.
  • Das Bodenpersonal auf dem Flugplatz Helsinki-Vantaa ist am Freitag Nachmittag zur Arbeit zurückgekehrt. Aber neue Streiks ab Mittwoch drohen, weil es immer noch keine Einigung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmerseite gibt. In der letzten Woche sind wegen des Streiks etwa 90 Flüge ausgefallen.
  • Nach einer aktuellen Umfrage, deren Ergebnisse YLE veröffentlichte, würden mehr als die Hälfte der Finnen, den Bau von Minaretten erlauben. 31 % sprachen sich gegen weitere Minarette aus, 54 % hatten keine Einwände.

04.12.2009

  • Auch am Freitag geht der Streik des Bodenpersonals auf dem Flugplatz Helsinki-Vantaa weiter. Seit Montag sind deshalb ca 80 Flüge ausgefallen. Nach Verlautbarungen von YLE soll es aber Fortschritte in den Verhandlungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern geben.
  • Der neue Ombudsmann des finnischen Parlaments, Petri Jääskeläinen, hat den Zustand finnischer Gefängnisse kritisiert. Es gebe über 400 Zellen ohne Toiletten. Solche Zellen würden eine Verletzung der Menschenrechte darstellen. (YLE)

03.12.2009

  • Die finnische Ministerin für Einwanderung Astrid Thors hat am Mittwoch Abend Pläne zur Neuregelung der Unterstützungszahlungen für Asylbewerber vorgestellt. Danach soll künftig die gewährte Barzahlung 30 % unter dem Mindestsatz des Arbeitslosengeldes, das Finnen erhalten, liegen. Das würde eine Verringerung der monatlichen Barzahlung an einen alleinstehenden Asylbewerber von derzeit 375 Euro auf 292 Euro bedeuten. Asylbewerbern, die alle Mahlzeiten in den Aufnahmeheimen beziehen, sollen die Barbezüge um etwa 80 % gekürzt werden. Die Ministerin verspricht sich davon, dass die Gründe warum in Finnland um Asyl gebeten sind, dann nicht mehr vor allem finanzielle, sondern ernsthaftere sein werden. (YLE)
  • Auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa geht der Streik des Bodenpersonals weiter. Gestern mussten etwa 40 Flüge gestrichen werden. Die meisten waren Inlandsflüge. Aber auch Flüge nach Europa und einer nach Shanghai waren betroffen. Besonders kompliziert ist die Situation bei der Gepäckabfertigung.
  • Nokia geht von einem Wachstum des Mobilfunkmarktes um 10 %, nach einer Verringerung von etwa 7 % in diesem Jahr aus. Analysten sehen das, wie YLE meldet, eher skeptisch.
  • Mit dem Finlandia-Preis wurde gestern Antti Hyry für sein Buch Uuni ausgezeichnet.
  • Die Lebensmittelpreise sind in Finnland von Sptember zu Oktober 2009 um 5,7 % gesunken, berichtet das Verbraucher-Forschungszentrum.
  • Die finnische Gemeinde Ylitornio und der schwedische Nachbarort Gällivare wollen gemeinsam die Olympischen Winterspiele 2022 ausrichten.

02.12.2009

  • Der Streik des Bodenpersonals, der zur Streichung von Flügen und zur Problemen bei der Abfertigung der Fluggäste auf dem Flughafen Helsinki-Vantaa führt, geht auf jeden Fall bis heute Mittag. Am Montag mussten 14, am Dienstag 23 und heute mindestens 26 Flüge gestrichen werden. Ausgefallen sind bisher vor allem Inlandsflüge.
  • Die Schweinegrippe-Epidemie hat in fast allen Gegenden Finnlands ihren Höhepunkt erreicht. Im Norden des Landes geht sie bereits zurück. Ca 7.200 Fälle wurden bestätigt. 16 Menschen starben an den Folgen der Infektion. (YLE)
  • Nach Auffassung von Ministerin Anu Vehviläinen sind Verbesserung der Verkehrserziehung und Erneuerung des Fahrschulunterrichtes die Schlüssel zu mehr Sicherheit im Strassenverkehr und weniger Verkehrstoten. (MTV3)

01.12.2009

  • Streik auf Flugplatz Helsinki-Vantaa. Wegen eines Streiks der Beschäftigten musste Finnair gestern 14 Flüge streichen. Wer derzeit von Helsinki-Vantaa fliegen möchte, sollte früher zum Flughafen kommen und online einchecken.
  • Die Bank von Finnland sieht im industriellen Sektor erste Anzeichen einer beginnenden wirtschaftlichen Erholung, meldet YLE.
  • Die Finnen haben sich im Oktober interessierter an Wohnungsdarlehen gezeigt als im September berichtet ilkka.fi. Wie die finnische Staatsbank informierte sind die Zinsen für diese Darlehen auf 2,08 % gesunken.
  • Erfreuliches aus Kotka: Stora Enso erwägt die im April geschlossene Papierfabrik in der Stadt Ende des Jahres wieder zu öffnen, weil sich die Marktsituation gebessert habe. Die endgültige Entscheidung über das Schicksal der Fabrik fällt erst nächstes Jahr.
  • Dank einer neuen EU-Regelung erhalten Fahrgäste zukünftig auch in Finnland eine Entschädigung, wenn der Zug mehr als eine Stunde Verspätung hat. (YLE)