Wahlen 2019  Finnland Bücher  Finn-Land.Net auf Twitter  Finn-Land.Net auf Instagram  Finn-Land.Net auf YouTube  Kontakt zu Finn-Land.Net  Finnische Ostern                 

Wieviel neue Atomkraftwerke werden in Finnland gebaut? In den nächsten Wochen will die Politik über die Genehmigung neuer Atomkraftwerke entscheiden

Die Pläne von finnischer Regierung und Wirtschaft, den Atomenergiesektor weiter auszubauen, haben in Teilen der Bevölkerung zum Umdenken geführt, auch wenn die Finnen in ihrer Mehrzahl die Nutzung der Atomenergie nach wie vor befürworten.

Lag die Zahl der Atomkraftgegner vor vier Jahren noch bei 33 %, ist ihr Anteil inzwischen um zehn % gestiegen, wie eine aktuelle, von der Tageszeitung Helsingin Sanomat in Auftrag gegebene, Umfrage zeigt.

Wenn es um den Bau neuer Atomkraftwerksanlagen geht, die finnische Regierung will am 8. April mit der Diskussion über die 3 vorliegenden Anträge beraten, lassen sich in der Bevölkerung drei etwa gleich Gruppen ausmachen: die, die weitere Kraftwerke ablehnen; die, die den Bau eines neuen Reaktors zulassen wollen; die, die sich dafür aussprechen, dass die Genehmigung für alle drei Bauvorhaben erteilt wird.

Interessant an den Ergebnissen der Umfrage ist auch, dass die Finnen zunehmend besorgt über die Abhängigkeit des Landes von Strom-und Ölimporten sind.
Sie sprechen sich mehrheitlich für die verstärkte Nutzung alternativer Energien und einheimischer Rohstoffe zur Energieerzeugung aus.

Ein wichtiges Argument für Atomenstrom ist neben der weitgehenden Unabhängigkeit von Energielieferungen aus dem Ausland seine Emissionsfreiheit.
Die Gegner der Atomkraft in Finnland sorgen sich vor allem um Sicherheitsfragen.
Dabei geht es ihnen nicht nur um die verherrenden Auswirkungen von Unfällen in Atomkraftwerken - das Unglück von Tschernobil und seine Folgen ist unvergessen, sondern auch um den Umgang mit dem Atommüll.

In ihrem Blog beim Wirtschaftsblatt Kauppalehti verweist Jenny Jännäri darauf, dass die Frage der Endlagerung des Atommülls in Finnland noch nicht vollständig geklärt ist und dass das Land über keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet verfüge.
Derzeit werden in Suomi 1.745 Tonnen Atommüll zunächst 40 Jahre wassergekühlt.
Mit der Endlagerung in 420 Meter Tiefe wird man voraussichtlich im Jahr 2020 beginnen.
Und die Autorin rechnet vor: Erteilt man die Genehmigung für alle drei neu beantragten Reaktoren, würde man eine Endlagerfläche von 150 Hektar und das für 250.000 Jahre benötigen.

Niemand kann voraussagen, wie sich die Welt in dieser Zeit entwickelt und welche Zeitbombe sich Finnland mit einem derartigen Endlager selbst legt.

Quellen der Information

  • Helsingin Sanomat
  • Kauppalehti

(25.03.2010, 12.00 Uhr)

 

→ Unser aktueller Tipp

Finnland on Line auf Finn-Land.Net empfiehlt

 

 

→ Aktuelles Angebot

Finnland on Line auf Finn-Land.Net - Aktuelle Angebote

 

Rätselnüsse auf Finnland on Line

Finnland-Lexikon

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

 

 

Finland Suche