Wahlen 2019  Finnland Bücher  Finn-Land.Net auf Twitter  Finn-Land.Net auf Instagram  Finn-Land.Net auf YouTube  Kontakt zu Finn-Land.Net  Finnische Ostern                 

Die Zahl der ausländischen Besucher in Finnland im Jahr 2009 ist um etwa sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Eine Folge der allgemeinen Rezession

Die Spuren der Rezession zeigen sich in allen Bereichen der finnischen Gesellschaft. Auch der finnische Tourismus litt im vorigen Jahr unter der weltwirtschaftlichen Flaute.

5,7 Millionen ausländische Gäste kamen 2009 nach Suomi, das waren etwa sechs % weniger als im Jahr 2008.
Die ausländischen Reisenden spülten knapp 1,6 Milliarden Euro in die Kassen, etwa 140 Millionen weniger als im Jahr zuvor.

Etwa ein Drittel, genauer 2,2 Millionen, der Gäste kam aus Russland.
Mit 753.000 stellten die Schweden vor den Esten (583.000) die zweitgrösste Besuchergruppe dar.
Gegenüber 2008 stieg die Zahl der Reisenden aus Estland, während die der Besucher aus Russland und Schweden sank.
Sechs % der Ausländer, die 2009 Finnland besuchten, waren finnische Staatsangehörige, die dauerhaft ausser Landes leben.

Die Hälfte der Finnlandbesucher führte eine Urlaubsreise nach Suomi, etwa zwölf % besuchten Freunde oder Verwandte, ein Viertel war dienstlich oder beruflich hier und zehn % streiften Finnland nur auf der Durchreise.

Etwa die Hälfte der Besucher und 75 % der Dienstreisenden übernachtete in Hotels oder Motels.
Durchschnittlich blieben die Gäste 3,9 Nächte in Finnland.

Quelle der Information:

  • Statistisches Amt Finnlands

(09.06.2010, 22.30 Uhr)


 

→ Unser aktueller Tipp

Finnland on Line auf Finn-Land.Net empfiehlt

 

 

→ Aktuelles Angebot

Finnland on Line auf Finn-Land.Net - Aktuelle Angebote

 

Rätselnüsse auf Finnland on Line

Finnland-Lexikon

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

 

 

Finland Suche