Wahlen 2019  Finnland Bücher  Finn-Land.Net auf Twitter  Finn-Land.Net auf Instagram  Finn-Land.Net auf YouTube  Kontakt zu Finn-Land.Net  Finnische Ostern                 

Visafrei von Finnland nach Russland

Der Abend ist warm am Hafen in Lappeenranta. Passanten schlendern hin und her − essen mal ein Eis, trinken mal ein Bier.
Es nähert sich ein Schiff, der Zugang ist aber gesperrt: die Passagiere müssen durch den Zoll. Weshalb?

Blick auf den Hafen in Lappeenranta MS Carelia von Wyborg-Reise zurück Lappeenranta: Zollabfertigung

Sie kommen aus Russland.
Seit dem Frühsommer ist es möglich, ohne Visum nach Russland zu fahren.
Das gilt für Reisende aus allen Ländern.
Und seither laufen die Touristen dem Reisebüro Saimaan Matka-Verkko in Lappeenranta alle Türen ein.

Voraussetzungen für eine visafreie Reise sind

  • Die Passnummer muss drei Tage vor der Reise bekannt sein
  • Der Pass muss noch sechs Monate gültig sein.
  • Es muss sich um eine Gruppenreise handeln und die Gruppe muss ein gemeinsames Programm haben.

Ich befrage zwei, die von dem Schiff kommen.
"Super", meint die eine. "Grossartig", sagt eine andere.
"Natürlich ist es nicht so wie in Finnland, aber sehr zu empfehlen".
Auf meine Frage hin, ob es Wodkatouristen gab, antworten sie mit einem klaren "Nein".

Ein Interview mit Kirsti Laine, der Geschäftsführerin des auf Russland-Reisen spezialisierten Saimaan Matka-Verkko, brachte das gleiche Ergebnis: die Kunden sind zufrieden.
Kirsti erzählt mir, dass es visumfreie Fahrten schon von den 1980er Jahren bis 2002 gab.
Zum Personal der ausgebildeten Deutschlehrerin gehören zahlreichende deutschsprechende Mitarbeiter.

Alte Schleuse in Mustola MS Carelia

Nach Wyborg fährt die m/s Carelia.
Die Fahrt führt durch den idyllischen Saimaa-Kanal mit seinen 8 Schleusen, von denen 5 auf russischen Territorium sind.
Die Reisenden geniessen während der Fahrt vor allem die Stille und die reizvolle Landschaft.

Etwa 10 % der Reisenden sind keine Finnen oder Russen. In diesem Jahr bisher schätzungsweise 300-400.
Das Schiff fasst 200 Personen, an Bord gibt es Vollverpflegung.

Markt in Wyborg Runder Turm in Wyborg

"Russland ist immer ein interessantes Reiseland.
St. Petersburg steht an erster Stelle, aber auch die Karelische Landenge zieht Touristen an", meint Kirsti.
Sie berichtet, dass in Wyborg natürlich die Burg das beliebtestes Ziel sei.
Gerne wird auch das nahe Wyborg gelegene Vikingerdorf mit Vikingerbauten und mittelalterlichen Attraktionen wie Schmieden und Bogenschiessen besucht.

Mit einer Kreuzfahrt nach Wyborg kann man auch eine Busfahrt nach Zelenogorsk (Finnisch: Terijoki) am Finnischen Meerbusen mit seinen weissen Sandstränden oder nach St. Petersburg kombinieren.
Bis zu 72 Stunden können sich Touristen mit einer Reisegruppe ohne Visum innerhalb der Russischen Förderation aufhalten.

Newski Prospekt in St. Petersburg Stopschild in St. Petersburg

In Wyborg selbst oder natürlich in St. Petersburg kann man ein eigenes Programm zusammenstellen, Jazz- und Rockfestivals, Oper oder Kammermusikabende besuchen.

(P.W., 15.08.2009, 13.15 Uhr)


Euer Kommentar zum Artikel.
Wir freuen uns über Euer Feedback.

 

→ Unser aktueller Tipp

Finnland on Line auf Finn-Land.Net empfiehlt

 

 

→ Aktuelles Angebot

Finnland on Line auf Finn-Land.Net - Aktuelle Angebote

 

Rätselnüsse auf Finnland on Line

Finnland-Lexikon

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

 

 

Finland Suche