Finnland Bücher  Finn-Land.Net auf Twitter  Finn-Land.Net auf Instagram  Museen in Finnland  Finn-Land.Net auf YouTube  Von Finn-Land.Net geführte Finnland-Gruppe auf XING  Finn-Land.Net auf Pinterest  Kontakt zu Finn-Land.Net 

 

Finnland-Lexikon: Begriffe mit L

 

Lestadiolaisuus in Finnland

Wesentliches über die Glaubensrichtung Lestadiolaisuus

Lestadiolaisuus ist eine Glaubensbewegung innerhalb des Protestanismus, die ihre Wurzeln teilweise im Pietismus hat.

Der Name wird vom Begründer dieser Bewegung, Lars Levi Laestadius abgeleitet.

Anfang des 20. Jahrhunderts begann sich die Lehre vor allem in den nördlichen Teilen Schwedens, in Norwegen und Finnland zu verbreiten.

Heute trifft man Menschen dieser Glaubensrichtung in Finnland vor allem im Gebiet Pohjanmaa.

Jeden Sommer kommen viele Lestadianer zu grossen Sommerfesten zusammen, um das Wort Gottes zu hören. Diese Feste werden auf riesigen Ackerflächen veranstaltet, die von Bauern dafür gemietet werden.
Riesige Zelte mit Bänken werden aufgebaut, wo dann das Wort Gottes gepredigt wird. Die Anhänger reisen aus ganz Finnland mit Kind und Kegel an und lassen sich in Wohnwagen, Wohnmobilen und Zelten nieder.

Rein äusserlich das auffälligste Merkmal der Lestadiolaiset ist, dass die Familien meist sehr viele Kinder haben.
Dies rührt von der Tatsache her, dass der Lestadiolaisuus das Verwenden von Verhütungsmittel verbietet und alle Kinder als ein Geschenk Gottes betrachtet.
Geschenke sollte man annehmen, wie sie kommen.

Auch vorehelicher Sex ist unter den Lestadiolaiset streng verboten. Deswegen heiraten die Paare früh und Familien mit 10 Kindern sind keine Seltenheit.

Alkoholkonsum ist den Anhängern der Glaubensbewegung streng verboten. Zigaretten sind aber erlaubt.
Schminken ist nicht usus bei den Lestadiolaiset, denn der Mensch ist so wie er ist, schön vor dem Angesichts Gottes.

Mit Dauerwellen und Lippglos ist man nicht ganz so streng und so wird es von Frauen, die dieser Religion angehören, viel genutzt.

Auch weltliche Musik, Filme und Fernsehen sind für die Lestadiolaiset nicht zulässig. Dass das Internet nicht unter die Verbote fällt, wird damit erklärt, dass man im Netz gezielter aussuchen kann, was man sich ansieht.

Finnland Nachrichten zu Lestadiolaisuus

 

 

Finnland-Lexikon

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

 

 

 

Finland Suche